Resilience Academy

Zusammen mit UNU-EHS und ICCCAD organisiert die Münchener Rück Stiftung eine Serie an Resilience Academies. Ziel ist es, Akteure aus allen Sektoren einzuladen und den Dialog und das Wissen in einer intensiven Schulungs- und Workshop-Woche zu vertiefen. Die Akademien werden im Wechsel in Bangladesch und Deutschland veranstaltet.

Was bedeutet der Klimawandel für Inseln?

Was bedeutet der Klimawandel für Inseln?

Der Klimawandel stellt für alle Länder eine komplexe und zeitkritische Herausforderung dar. Unter den Entwicklungsländern sind die Folgen für kleine Inselstaaten besonders gravierend. >mehr

Building Pioneers Projektabschluss – Innovation auf steinigem Weg

Building Pioneers Projektabschluss – Innovation auf steinigem Weg

Wissen und Handeln verknüpfen – das ist das Ziel der Münchener Rück Stiftung. Aus diesem Grund haben wir ein innovatives Pilot-Projekt unterstützt, dass den Häuserbau in Bangladesch revolutionieren will. Ein komplizierte Angelegenheit mit vielen Hindernissen, wie sich zeigte. >mehr

"Climate resilience activities are still in their infancy" - Interview with Alice Hill

"Climate resilience activities are still in their infancy" - Interview with Alice Hill

Alice Hill, former Special Assistant to President Obama took an active part in our Resilience Academy Capstone Conference 2017 in Washington D.C. as a dialogue partner. She answered questions on the impact of the Resilience Academy and on climate resilience approaches. >mehr

2017 Resilience Academy - Wissenschaft unterstützt Politik

2017 Resilience Academy - Wissenschaft unterstützt Politik

40 Alumni der Resilience Academies 2013 bis 2016 folgten unserer Einladung nach Washington D.C. Ziel war es, alle Akademie-Absolventen der letzten Jahre thematisch zu vernetzen und die wichtigsten Ergebnisse zu veröffentlichen. Wie hängen Einkommensmöglichkeiten, Lebensgrundlagen und Schäden durch den Klimawandel zusammen? Wie kann man Gesellschaften stärken? >mehr

Neue Ziegel gegen den Klimawandel

Neue Ziegel gegen den Klimawandel

Ava Mulla ist Teilnehmerin der Resilience Academy. Hier hat sie Kontakte in und nach Bangladesch knüpfen können. 2015 hat sie ihr Vorhaben vorgestellt und die Teilnehmer der Akademie damit begeistert. Die Münchener Rück Stiftung fördert Building Pioneers. >mehr

2017 Resilience Academy: Linking Loss & Damage with Livelihood Resilience

2017 Resilience Academy: Linking Loss & Damage with Livelihood Resilience

For the fifth and final Academy – the Capstone Conference - the two cohorts from 2013 to 2016 will gather in Washington, close to crucial global policy makers of the United Nations. >mehr

2016 Resilience Academy - Loss and Damage

2016 Resilience Academy - Loss and Damage

Gut 30 Teilnehmer aus aller Welt haben in der Resilience Academy 2016 analysiert, wie Klimawandel, Katastrophenmanagement und Einkommensmöglichkeiten in armen Ländern zusammenhängen. Den Rahmen setzte ein Arbeitsprogramm der Vereinten Nationen >mehr

2016 Resilience Academy und Building Pioneers – Vom Wissen zum Handeln

2016 Resilience Academy und Building Pioneers – Vom Wissen zum Handeln

Neue wissenschaftliche Erkenntnisse schaffen und Politikempfehlungen aussprechen – das sind die Ziele der Resilience Academies. Jetzt wollen wir auch praktisch beweisen, dass Wissen und Handeln zusammen gehören und unterstützen ein innovatives Häuserbauprojekt in Bangladesch. >mehr

2015 Resilience Academy: Im Gespräch mit Ava Mulla

2015 Resilience Academy: Im Gespräch mit Ava Mulla

Ava Mulla ist eine junge Unternehmerin. Sie hat ein umweltfreundliches Verfahren nach Bangladesch gebracht, mit dem sich ziegelähnliche Bausteine herstellen lassen. Setzt sich die Idee durch, könnten mehr Häuser errichtet werden, die Katastrophen besser widerstehen. >mehr

Dürre in Kalifornien – Lösungsversuche

Dürre in Kalifornien – Lösungsversuche

Der Westen der USA wird derzeit von einer Jahrhundertdürre regelrecht ausgetrocknet. Besonders betroffen ist Kalifornien. Die Niederschlags- und Temperaturmessungen lassen vermuten, dass es die extremste Dürrephase seit Beginn der Wetteraufzeichnung ist. >mehr

"Der Fluss und die Schulkosten fressen mein Land"

"Der Fluss und die Schulkosten fressen mein Land"

Das Leben in Singpur in Bangladesch war gut, bis der Fluss zu nahe kam. Jetzt verliert das beschauliche Dorf im Zentrum von Bangladesch jedes Jahr dutzende Häuser, weil der Fluss zu viel Land verschlingt. Viele Familien müssen zusehen, wie sich ihre Zukunft im Wasser auflöst. >mehr

2015 Resilience Academy Report

2015 Resilience Academy Report

Die Resilience Academy 2015 hat 30 junge Wissenschaftler aus 15 Ländern zusammengebracht. Das Ziel war es, gemeinsam das Programm „Loss and Damage“ des UN Klimasekretariats (UNFCCC) zu analysieren und Lösungen für dringende Fragen zu entwickeln >mehr

Announcement Resilience Academy 2015 – Loss and Damage

Announcement Resilience Academy 2015 – Loss and Damage

“Loss and Damage” erscheint immer häufiger auf der aktuellen Agenda von Politikern, Wissenschaft und Klimaverhandlungen. Es ist ein Programm der Vereinten Nationen, mit welchem sie besser verstehen wollen, welche Folgen durch den Klimawandel drohen. Die Resilience Academy 2015 wird diesem Programm zuarbeiten. >mehr

Die Arbeit trägt Früchte - Ergebnisse der Resilience Academy 2014

Die Arbeit trägt Früchte - Ergebnisse der Resilience Academy 2014

Ein Ziel der Resilience Academies ist es, wissenschaftliche Fachbeiträge zu verfassen. Der Beitrag “Livelihood resilience in the face of climate change” wurde bereits in Nature Climate Change publiziert. Weitere Aufsätze stehen jetzt zur Verfügung. >mehr

2015 Resilience Academy - Jetzt bewerben!

2015 Resilience Academy - Jetzt bewerben!

Die Resilience Academies in Bangladesch (2015) und in Deutschland (2016) werden Wissen schaffen und eine Plattform zum Austausch von Ideen bieten. Wie kann man Lebensgrundlagen stärken und Schäden und Verluste durch Klimaveränderungen abfedern? >mehr

Resilience Academy 2014: Die Versprechen der Teilnehmer

Resilience Academy 2014: Die Versprechen der Teilnehmer

Die Teilnehmer der Resilience Academy 2014 nehmen die Ergebnisse der Seminarwoche sehr ernst. In einer Videobotschaft versprechen sie, sich dafür einzusetzen, die Ziele der Akademie in ihrer täglichen Arbeit Wirklichkeit werden zu lassen. >mehr

Resilience Academy 2014: Lebensgrundlagen im Wandel

Resilience Academy 2014: Lebensgrundlagen im Wandel

Unser Ansatz, zwei Akademien in Folge mit denselben Teilnehmern zu organisieren, hat sich bewährt. Mit hoher Konzentration und Elan von Beginn an haben die 35 Teilnehmer der Resilience Academy 2014 die Themen aus dem Vorjahr aufgegriffen und wissenschaftliche Konzepte vorangetrieben. >mehr

Resilience Academy 2013 - Experten im Dialog: "Was bedeutet Resilienz?"

Resilience Academy 2013 - Experten im Dialog: "Was bedeutet Resilienz?"

Resilienz ist ein komplexes Thema. In unseren Kurzfilmen beziehen die Experten der Akademie Stellung und geben Antworten, wie man die Widerstandsfähigkeit von Menschen im Risiko stärken kann. >mehr

2013 Resilience Academy Report

2013 Resilience Academy Report

Naturkatastrophen und Klimawandel bedrohen die Lebensgrundlagen von Menschen in vielen Regionen der Welt. Sie erschweren den Gesellschaften in armen Ländern eine erfolgreiche Entwicklung. Die erste Resilience Academy in Bangladesch befasste sich mit diesem Thema. >mehr

2013 Resilience Academy, Dhaka - Jetzt bewerben

2013 Resilience Academy, Dhaka - Jetzt bewerben

Zusammen mit UNU-EHS und ICCCAD organisieren wir eine Serie an Resilience Academies. Die erste Seminarwoche findet im September 2013 in Dhaka, Bangladesch statt. Teilnehmer für die 2013 Resilience Academy können sich ab sofort bewerben. >mehr

Katastrophenvorsorge

> Übersicht

 

Kontakt

> Christian Barthelt

> Thomas Loster

 

Links zu den Projektpartnern

> UNU-EHS

> ICCCAD

> The Wilson Center