Ein Arbeiter bei der Qualitätsprüfung.
Projektstandorte in Piraí, Trés Rios und Itaborái, Brasilien.

Ausgleichsmaßnahmen 2011 – Effiziente Energienutzung für Brasilien

Durch die Projektarbeit der Münchener Rück Stiftung wurden knapp 1600 Tonnen CO2 emittiert. Diese fallen unweigerlich an, wenn wir internationale Projekte durchführen. Um die Emissionen auszugleichen, erwirbt die Münchener Rück Stiftung jedes Jahr CO2-Zertifikate von lizensierten Projektpartnern.

Da die meisten Emissionen im Zuge der Internationalen Mikroversicherungskonferenz entstehen, wird mit dem Kauf der Zertifikate wenn möglich ein Projekt in der Nähe des jeweiligen Veranstaltungsortes gefördert. 2011 unterstützen wir ein Biomasseprojekt im Bundesstaat Rio de Janeiro in Brasilien. In mehreren Keramikfabriken (Piraí, Trés Rios und Itaborái) wurde das Energiesystem umgestellt. Bis 2006 wurde Öl in den Brennöfen verbrannt, jetzt erfolgte die Umstellung auf Biomasse. Nun werden nachhaltig aufgeforstetes Holz, Holzreste, Sägemehl und Industrieabfälle (Holzpaletten, Holzverpackungen) verwendet. Dadurch können pro Jahr 6.125.000 Liter Heizöl gespart werden.Zusätzlich wird die Asche aus dem Öfen dem eigenen Kompost zugeführt, die Abwärme wird zum Trocknen der Keramikprodukte verwendet.  Damit wurde  das ganze System modernisiert und effizienter gestaltet. Darüber hinaus konnten soziale und  ökologische Maßnahmen umgesetzt werden:

  • Sozialleistungen, z.B. Lebensversicherungen für die Arbeiter.
  • Zusätzliche Bildungsangebote zur Bekämpfung des Analphabetismus der Arbeiter.
  • Ankauf der Biomasse aus lokaler Favela zur Armutsbekämpfung.
  • Verwendung der Keramikabfälle im Straßenbau.

Insgesamt wird durch den Ankauf dieser Zertifikate ein umfangreiches Projekt gefördert, das neben dem Ziel des Klimaschutzes auch soziale und ökologische Fortschritte ermöglicht.


Details

Verifizierung: TÜV NORD CERT GmbH
Projektlaufzeit: 2006 – 2016
Zertifikats-Typ: Verified Carbon Standard, Social Carbon
Gesamtvolumen: 277.707 Tonnen CO2-Äquivalente
Partner: ClimatePartner Deutschland GmbH

Über uns

> Überblick

> Startseite

 

CO2-Bilanz 2011

> mehr

 

CO2 Ausgleichszertifikat

> mehr

 

Kontakt

> Christian Barthelt