Dialogforen 2012:"Macht und Einfluss: Wer bestimmt die Geschicke der Welt?"

Dialogforen 2012: "Macht und Einfluss: Wer bestimmt die Geschicke der Welt?"

Unruhen und Freiheitsbewegungen in der arabischen Welt, Fukushima und der deutsche Atomausstieg, Schuldenkrisen und aufstrebende Global Player – immer schneller dreht sich das Themenkarussell: in den Medien und sozialen Netzwerken, bei den politisch Verantwortlichen, in supranationalen Organisationen und in der Wirtschaft. Die Weltordnung befindet sich im Umbruch.

Inwieweit vollzieht sich dieser globale Umbruch auf politischer, wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Ebene? Welche Rolle spielen Ressourcen, welche die neuen Medien – und wie gehen wir persönlich damit um? Wer bestimmt die Geschicke der Welt? Wie werden Machtstrukturen neu verteilt? Wie muss sich die Wirtschaft orientieren? Wie verändern Facebook, Twitter und Co gesellschaftliche Mitbestimmung und Entscheidungsprozesse? Und passt unsere persönliche Lebensweise zu der sich immer schneller verändernden Welt?
 
Diese und viele weitere Fragen sollen im Fokus der Dialogforen 2012 stehen. Unter dem Titel „Macht und Einfluss – Wer bestimmt die Geschicke der Welt?“ werden an fünf Abenden namhafte Politiker, Journalisten und Wissenschaftler aktuelle Herausforderungen diskutieren und versuchen Lösungswege aufzuzeigen. Unsere Dialogforen starten am 3.Februar 2012.
    

Freitag,
03. Februar 2012,
19 Uhr
Machtstrukturen zwischen Anspruch und Wirklichkeit
 
Elisabeth Niejahr
Redakteurin Wirtschaft DIE ZEIT, Hauptstadtbüro, Berlin
Dr. Frank-Walter Steinmeier
Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion, Berlin
Prof. Werner Weidenfeld
Direktor des Centrums für angewandte Politikforschung (C•A•P), Lehrstuhlinhaber für Politische Systeme und Europäische Einigung LMU, München
 
Moderation: Dr. Patrick Illinger, Ressortleiter Wissen, Süddeutsche Zeitung, München
Donnerstag,
16. Februar 2012,
19 Uhr
Rohstoffe und Energie – wird die Erde neu aufgeteilt?
 
Dr. Heiner Flassbeck
Chefvolkswirt und Leiter der Abteilung für Globalisierung und Entwicklung der UNCTAD, Genf
Jürgen Trittin
Vorsitzender der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, Berlin
Prof. Ulrich Wengenroth
Ordinarius für Geschichte der Technik, TU München und Vorstand des Münchner Zentrums für Wissenschafts- und Technikgeschichte, München
 
Moderation: Dr. Patrick Illinger, Ressortleiter Wissen, Süddeutsche Zeitung, München
Donnerstag,
01. März 2012,
19 Uhr 
Facebook, Twitter und Co – die Kraft der (neuen) Medien
 
Dr. Bernd Graff
Redakteur Feuilleton, Süddeutsche Zeitung, München
Prof. Kurt Imhof
Soziologe und Publizistikwissenschaftler, Universität Zürich
Sonja Schünemann
Redakteurin Neue Medien im ZDF-Hauptstadtstudio, Berlin
   
Moderation: Dr. Patrick Illinger, Ressortleiter Wissen, Süddeutsche Zeitung, München
Dienstag,
17. April 2012,
19 Uhr
Ökonomien im Wandel – braucht Wirtschaft Wachstum?
 
Prof. Uwe Sunde
Seminar für Bevölkerungsökonomie, Ludwig Maximilian Universität, München
Dr. Thomas Mayer
Chefvolkswirt der Deutsche Bank Gruppe und Leiter von Deutsche Bank Research, Frankfurt am Main
Harald Rossol
Vorstandsvorsitzender der erecon AG, Bremen
  
Moderation: Dr. Patrick Illinger, Ressortleiter Wissen, Süddeutsche Zeitung, München
Dienstag,
15. Mai 2012,
19 Uhr

Neue Lebensstile – Perspektiven für eine nachhaltige Entwicklung?
 
Daniela Kolbe
Diplom-Physikerin, Vorsitzende der Enquete-Kommission „Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität“ des Deutschen Bundestages, Berlin
Claudia Langer
Unternehmerin, Gründerin von utopia.de und Mitinitiatorin der LOHAS Bewegung,  München
Dr. Fritz Reheis
Autor und Privatdozent, Universität Bamberg

Moderation: Dr. Patrick Illinger, Ressortleiter Wissen, Süddeutsche Zeitung, München

Veranstaltungsort
Großer Sitzungssaal
Königinstr. 107
80802 München