Münchner Klimaherbst 2017: Klimawandel und Migration

Wenn Lebensräume unbewohnbar werden – Was kommt auf die Welt, Deutschland und München zu?

Die Veranstaltung wird in Englisch durchgeführt, es gibt keine Übersetzungen:
Die globale Klimaerwärmung verändert das Gesicht unserer Welt. Manchmal zum Besseren, oft zum Schlechteren. Gerade arme Menschen in Entwicklungsländern sind überproportional von Umweltveränderungen bedroht. Schwere Stürme vernichten Hab und Gut, Dürren zerstören ganze Ernten, Wetterkapriolen machen die Landwirtschaft schwierig. Die Vereinten Nationen gehen davon aus, dass es noch in diesem Jahrhundert deshalb zu massiven Migrationsbewegungen kommen wird. Wie ist die Sachlage global, was kommt auf uns zu?

Referenten

Jacob Radloff (oekom verlag GmbH)
Carolin-Anna Trieb (Karl-Franzens-Universität Graz)
Dina Ionesco (International Organisation for Migration, Genf)
Ernst Rauch (Climate and Public Sector Business Development, Munich Re)

Moderation: Thomas Loster, Münchener Rück Stiftung

Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt.

Bitte hier anmelden: mehr (ausgebucht, Warteliste)

 Gastgeber  Münchener Rück Stiftung und oekom verlag GmbH
   Anmeldung erforderlich - kostenfrei - barrierefrei
Termin  Donnerstag, 12. Oktober, 19:00 - 21:00 Uhr
 Ort  Münchener Rück, Princeton N6,  Berliner Straße 95


30. Juni 2017