Auszeichnung für unseren Projektpartner

Energieschule München 2016

Wie kocht man Pasta ganz ohne Strom? Und schmecken sie anders? Die Energieschule München von Green City e.V. war auch dieses Jahr wieder in Grund- und Mittelschulen unterwegs. Mit im Gepäck hatte sie ein anschauliches Workshopprogramm rund um Klimaschutz, Energiesparen, Erneuerbare Energien und Berufe im Bereich Regenerative Energieerzeugung.



Die innovativen Workshops der Energieschule München hat das Bundesministerium für Bildung mit dem Preis „Lernort mit Auszeichnung“ im Rahmen des UNESCO-Weltaktionsprogramms „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ prämiert.

Die Münchner Umweltorganisation zeigt damit, dass Klimaschutz Spaß macht und auch ohne Abstriche an Lebensqualität möglich ist. Ein Engagement, das sich lohnt: Im August 2016 wurde Green City im Rahmen des UNESCO-Weltaktionsprogramms „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ für seine Bildungsprojekte und die gelebte Nachhaltigkeit ausgezeichnet.

Die Organisation helfe mit ihren Projekten, die Nachhaltigkeit in den Strukturen des deutschen Bildungssytems zu verankern und nehme damit eine Vorreiterrolle ein, so die Begründung der UNESCO. Die Münchener Rück Stiftung unterstützt die Energieschule München seit vielen Jahren.

Veronika Fröhlich aus dem Umweltbildungsteam von Green City freut sich über die Auszeichnung: „Mit Projekten wie der Energieschule München zeigen wir, wie Kinder und Jugendliche selbst mit einfachen Verhaltensänderungen Einfluss auf eine nachhaltige Zukunft nehmen können und legen den Grundstein für ein umweltbewusstes Leben. Dass wir dafür nun von der UNESCO  als Lernort ausgezeichnet wurden, macht uns stolz.“ Wir gratulieren und freuen uns mit unserem Projektpartner.

RK, 23. April 2018