Energieschule München 2017: Energie erleben – Klima schützen

Erforschen, experimentieren und erleben: In den spannenden Workshops der Energieschule München lernen Schüler alles rund um nachhaltige Stromgewinnung, Energiesparen und Klimaschutz. Bereits seit 1990 setzt sich die Umweltorganisation Green City e.V. für mehr Nachhaltigkeit im Bildungsbereich ein – mit großem Erfolg.



Mit einem Stromzähler können Kinder in den Workshops der Energieschule München messen, wie viel Strom Haushaltsgeräte verbrauchen. Und sie erfahren, welche Einsparpotentiale die Geräte haben, wenn man auf die Umwelteffizienzsklassen achtet.

Ziel der Umweltpädagogen von Green City ist, bereits frühzeitig die Erwachsenen von Morgen an zukunftsrelevante Themen wie Klimaschutz und Energieverbrauch heranzuführen und sie zu einem bewussten Umgang mit der Ressource Energie zu motivieren. Denn Energiesparen können bereits die Jüngsten. 

Das Umweltbildungsteam kommt dazu für mehrere Tage an Münchner Grund- und Mittelschulen. Mit im Gepäck sind Strommessgeräte, ein Energiefahrrad, Solarkocher und vieles mehr. Dann geht es los: Die Kinder erleben hautnah, wie viel Muskelkraft es kostet, mit dem Energiefahrrad ihr Handy aufzuladen. Sie erfahren, wie viel Energie in der Sonne steckt, wenn sie mit dem Solarkocher Tortellini kochen. Und sie diskutieren darüber, wie sie zuhause Strom sparen können und woher unsere Energie eigentlich kommt. Die Schüler sind mit viel Spaß und Eifer bei der Sache. Ausgestattet mit konkreten Energiespartipps motivieren die frisch ausgebildeten kleinen „Energieberater“ dann oft ihre Eltern und Geschwister zuhause, mehr auf nachhaltiges Verhalten und aktiven Umweltschutz im Alltag zu achten.  

Parallel zu den Workshops begleiten die Lehrkräfte die Projekttage thematisch in ihrem Unterricht. Dafür stellt Green City Unterrichtsmaterialien wie Arbeitsblätter, Anleitungen für Experimente, Filme und Solarmodule zur Verfügung. Der Workshop „Energie mit Zukunft“ richtet sich speziell an die 7. und 8. Jahrgangsstufen der Mittelschulen und thematisiert neben Klimaschutz und Energie auch Berufe im Bereich Erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit. Manch einem Schüler hat das schon die schwierige Entscheidung der Berufswahl erleichtert. Im Workshop lernen sie neue Berufsbilder kennen – etwa des Energieberaters – und werden motiviert, sich bei der Ausbildungswahl bewusst für einen nachhaltigen Beruf zu entscheiden. 

Die Münchener Rück Stiftung unterstützte – wie in den Jahren zuvor – auch 2017 das Green-City-Projekt. Rund 500 Münchner Schüler konnten an den geförderten Workshops teilnehmen. Ein großer Erfolg für die Umweltorganisation und für uns alle. Denn: Wer früh beginnt, energie-bewusstes Verhalten zu verinnerlichen, lebt auch in Zukunft verantwortungsvoll.

RK, 23. April 2018